Eigenbetrieb der
Stadt Koblenz
Grünflächen- und
Bestattungswesen
Grünflächenwesen

Förderprojekt Südallee

Die Südallee stellt eine bedeutende Grünachse und eine wichtige Verbindung für Fußgänger und Fahrradfahrer zwischen der südlichen Vorstadt und dem Stadtzentrum dar. Außerdem hat sie eine hohe Wertigkeit als Naherholungsraum und wesentliche Funktion für die Grünversorgung der südlichen Vorstadt.

weiter

Heute ist die Südallee sowohl durch desolate bauliche Zustände der Wege, ungeordnete Nebenanlagen wie Recyclingcontainer und in weiten Teilen schadhafte Bäume geprägt. Hinzu kommen verkehrlich zum Teil schlecht gelöste Anbindungen und Übergänge des mittig liegenden Wegs an die angrenzenden Bereiche. Der Freiraum wird durch den ruhenden Verkehr dominiert. Kurz, es ist eine grundsätzliche Gestaltungs- und zeitgemäße Nutzungsänderung notwendig.
Inzwischen gibt es in Deutschland einige schöne Beispiele für umgebaute Stadtstraßen in ähnlicher Größenordnung. So ist die Goethestraße in Kassel nach historischem Vorbild zu einer einladenden Promenade geworden, auf der Fußgänger, Spaziergänger, Autofahrer und Fahrradfahrer Platz haben.

Geschichte

Die erste Planung für die gesamte südliche Vorstadt, und damit auch für die Südallee, stammt aus der Feder des deutschen Stadtplaners Hermann Josef Stübben und ist im sogenannten Stübbenplan von 1889 dokumentiert. Zu dieser Zeit hieß die Südallee noch Kaiser-Friedrich-Straße.

Ab Sommer 1920 begann der Ausbau der städtischen Allee zwischen Markenbildchenplatz und Josefskirche. Im Juni 1923 war sie fertiggestellt und wurde am 22.04.1948 durch den Beschluss der Stadtverordnetenversammlung (Stadtrat) in Südallee umbenannt.

Die Fotografie von 1925 lässt erkennen, wieviel Freiraum eigentlich in der Südallee vorhanden war und heute durch den ruhenden Verkehr verstellt wird.

Umfrage

Mit dem Förderprogramm „Aktive Innenstadt“ hat sich die Möglichkeit der Finanzierung der Umgestaltung der Südallee ergeben. Um auch Ihre Meinung und Ideen, als Experten vor Ort, in die Planung einzubeziehen, findet in einem ersten Schritt eine Umfrage statt.

Über diesen Link kommen Sie zur Umfrage:
https://www.surveymonkey.de/r/Suedallee

Bürgerworkshop

Am 21. Juni 2017 wird das entstandene Meinungsbild durch einen Bürgerworkshop ergänzt.

Gestalten Sie die Südallee aktiv mit und nehmen Sie teil! Die Ergebnisse der Umfrage und des Bürgerworkshops bilden die Grundlage für den anschließenden Planungswettbewerb zur Neugestaltung der Südallee.